Versandkostenfrei ab 150€ über 1,1 Mio. zufriedene Kunden Onlinehändler aus BAYERN Kostenlose Kundenhotline +49 (0) 9099 99880 10
Ankerstangen (verzinkt)

Ankerstange ASK aus galvanisch verzinktem Stahl

Die Ankerstange ASK aus galvanisch verzinktem Stahl erfüllt selbst die höchsten Anforderungen in der Befestigung von schweren Lasten. Ankerstange ASK ist in Verbindung mit dem Verbundanker VPK-SF zur Verankerung in ungerissenem Beton von der DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik), ETA-08/0231 zugelassen, wichtigstes Qualitätskriterium bei Metalldübel zur Verankerung im Beton.

Die mit einer Unterlegscheibe und Mutter versehene Ankerstange ist eine Gewindestange, deren Ende, das in den Untergrund eingetrieben wird, angespitzt ist. So kann die Ankerstange bei der Montage den aus Glasröhrchen bestehenden Verbundanker zerdrücken. Die austretende Harzmischung kann sich so homogen vermischen, die Ankerstange komplett einschließen und fest verankern. In Kombination mit dem Verbundanker VPK-SF bietet die Ankerstange ASK ein hohes Maß an Sicherheit und Stabilität.

Ankerstange sowie Verbundankerpatrone sind separat sowie als aufeinander abgestimmtes Set, bestehend aus den beiden Komponenten, bei IT-Tronics erhältlich.

Ankerstangen verzinkt

Anwendungsgebiete der Ankerstange ASK

Die Ankerstange ASK eignet sich in Verbindung mit dem Verbundanker VPK-SF bestens, schwere Gegenstände sicher in intaktem Beton zu befestigen. Verschiedenste Schwerlastbefestigungen können mit dem Verbundanker System realisiert werden. Hierzu gehören unter anderem Hochregale, Leitplanken, Lärmschutzwände, Fassaden sowie Maschinen und Geländer.

Ankerstanken aus verzinktem Stahl eignen sich speziell für die Anwendung in trockenen Innenräumen. Bei Anwendungsbedingungen in Feuchträumen, im Freien sowie bei besonders aggressiven Bedingungen empfehlen wir die Verwendung der Ankerstange ASK-E aus Edelstahl A4.

Laut ETA-08/0231 ( European Organisation for Technical Approvals ) des DIBt ( Deutsches Institut für Bautechnik ) ist als Verankerungsuntergrund bewehrter oder unbewehrter Normalbeton mit einer Festigkeitsklasse C20/25 bis C50/60 vorgesehen. Der Einbau des Verbundankers sowie der Ankerstange kann in trockenem sowie nassem, ungerissenem Beton erfolgen.

Die Vorteile des Verbundankers - bestehend aus Ankerstange und Verbundankerpatrone

  • Höchste Belastbarkeit
  • Geringe Rand- und Achsabstände
  • Definierte Verankerungstiefe durch vorportionierten Kleber
  • wirtschaftliche und schnelle Montage
  • verzinkter Stahl - für die Montage im Innenraum

Wirkungsweise und Montage der Ankerstange und der Verbundankerpatrone

Die Verbundankerpatrone besteht aus Glasröhren, die eine Mischung aus Harz, grobem Quarzsand und Härterpulver enthalten. Um die Ankerstange einzuführen, wird ein Bohrgerät verwendet, das sie schlagend und drehend in das Bohrloch bringt. Dadurch werden die Glasrohre zerstört und der Quarzsand zermahlt die Glassplitter. Gleichzeitig wird das Harz mit dem Härter gründlich vermischt. Das entstandene Gemisch füllt den Raum zwischen der Ankerstange und der Wand des Bohrlochs komplett aus. Sobald es ausgehärte